neloh.de » Nachrichten » Windows 8 install

Installation von Windows 8 auf einem Samsung R40

"Ich war dann doch etwas überrascht"

Samsung R40 mit Windows 8
LupeVergrößern
Bei einem Samsung-R40-Notebook kann es sich nicht um aktuelle Hardware handeln. Das war auch mir klar. Allerdings hat es mich noch nie wirklich im Stich gelassen. Trotzdem hätte es mich nicht gewundert, wenn es mir mein „Experiment“ übelgenommen und danach quasi gar nichts mehr funktioniert hätte - geschweige denn, dass sich noch damit arbeiten ließe.

Aber nicht so, bereits einen Tag später lasst sich mit dem „lauten Esel“ und dem „neuen“ Windows ganz gut von der Installation berichten.

Die Ausgangssituation

So sah es vorher aus
LupeVergrößern
Sowohl die Ressourcen der Leistung als auch des Speicherplatzes waren vermutlich vor 5-6 Jahren noch auf neustem Stand. Dennoch reichen sie mir auch heute noch aus, effizient und „schnell“ meiner Arbeit nachzugehen. Allerdings, da ich regelmäßig zwischen den (System-) Welten pendele, musst es zwingend ein Dual-Boot-System sein.
Bisher war da eine Aufteilung fifty-fifty ganz sinnvoll, wobei sich unter Windows doch recht viel – zum Teil auch Müll – angesammelt hat.
Sicher ist sicher, d. h. erst mal ein Image-Backup der Festplatte erstellt und erst danach schauen, was bei der Sache so alles passiert ;)

Aus 32bit Windows XP wird 32bit Windows 8

Kein Platz auf der Platte
LupeVergrößern
Also Windows gestartet, die DVD der 32bit-Version eingelegt (Ein upgrade 32bit zu 64bit funktioniert nicht!) und die Setup-Routine gestartet.
Der Installationsverlauf als solches ist unspektakulär. Na und das der Platz auf der Windows-Partition nicht reichen wird,war mir eigentlich auch klar. Aber da sich ja genug Datenmüll unter den Dateien befunden hat und eine Sicherung ja existierte, war Platzschaffen nicht wirklich ein Problem.
Aus selben Grund, aber auch aus der Erfahrung her, was die direkte „Übernahme“ von Daten betrifft, habe ich auch auf die Eigenen Dateien gern verzichtet.
Das danach alle Programme inkl. Konfiguration weg sind, sollte natürlich so wie so allen klar sein.
Entsprechend der zur Verfügung stehenden Leistung, hat es dann schon eine Weile gedauert, bis aus Windows XP ein Windows 8 geworden ist. Bei den drei-vier Neustarts hieß es aufpassen, damit nicht „aus Versehen“ Ubuntu gestartet wird ;-)

Die Grundlage ist geschaffen

Dateisystem und Gerätemanager
LupeVergrößern
Alles weg, fast. Entsprechend aufgeräumt sieht der Verzeichnisbaum aus. Allerdings, zwei positive Überraschungen.
  • Das SSH-Verzeichnis mit den Schlüsseln ist noch da.
  • Es ist immer noch ein Dual-Boot-System - Keine Änderungen an Bootsector und Co, Grub und Ubuntu funktionieren noch!
Auch die Hardwareerkennung und -unterstützung - zumindest für dieses Gerät - ist besser als gedacht. Bis auf die Grafik funktionierte alles unmittelbar mit dem finalen Neustart.

Treiber - Wenn was nicht will wie es soll, liegt's bestimmt am Treiber

Denn Spruch kennen sicher die meisten, ist ja auch was Wahres dran. Nur woher nehmen? Weder Samsung noch AMD/ATI werden noch in Uralt-Technik investieren - verständlich. Das Problem ist auch nicht geräte- oder herstellerspezifisch. Also Achtung und vorher prüfen, ob im eigenen Haus vielleicht was gebraucht wird, was mit Windows 8 nicht funktioniert! Zu denken ist da nicht an die Hardware als PC oder Notebook, insbesondere Drucker, Scanner, Multifunktionsgeräte könnten hier Schwierigkeiten bereiten. Aber auch bei der Software heißt es „Nachfragen“. Einige Hersteller - insbesondere von Buchhaltungssoftware - haben bereits ihren fehlenden Support bekanntgegeben. Zu nennen sind aber auch die umfangreichen PDF-, Bild- und Videobearbeitungs-Programme, die z. T. ja schon als quasi eigenes Betriebssystem daherkommen.
Download und entpacken
LupeVergrößern
Letztlich hilft dann nur „Versuch und Irrtum". Und zugegeben, es hat schon eine Weile gedauert, bis ich was „brauchbares“ gefunden habe. Ein alter Treiber für Vista hat es dann gebracht.

Treiber auswählen und installieren

Der „normale“ Weg über die Installationsroutine funktioniert auch hier nicht, schließlich ist Windows 8 nicht Vista. D. h. aber nicht, dass der Treiber nicht funktioniert. Was funktionieren könnte, ist die Variante „manuell“ bzw. „händisch“. Soll doch Windowssuchen und was passendes in dem extrahiertem Verzeichnis finden. - Und, passt!
(Die Screenshots sind allerdings erst danach gemacht, da hatten ich und Windows dies schon ;)
Treiberauswahl
LupeVergrößern
Treiberauswahl
LupeVergrößern
Treiberauswahl
LupeVergrößern
Symbol Diese Methode funktioniert bei fast jedem Treiberproblem, außer der Hersteller will das nicht. Gründe hierfür gibt es viele - aber das ist ein anderes Thema.

Erst mal Aufräumen

Windows-Leistungsindex
LupeVergrößern
Wie dramatisch das Leistungsdefizit gegenüber aktueller Hardware wirklich ist, zeigt ein Blick auf den Windows-Leistungsindex. Deutlich wurde dies aber auch beim Systemstart – dauert doch recht lange – und dem Arbeiten im Netz. Ursache für letzteres waren vor allem die ganzen mit installierten Apps für Nachrichten, Wetter und Co. Nachdem hier einiges gelöscht, deaktiviert und bereinigt war klappte es auch mit dem Netzverkehr ;)

Fazit


LupeVergrößern
Am Ende ist alles wieder so wie es war, fast. Die Installationen der benötigten Anwendungen verliefen alle samt ohne Besonderheiten und die Performanz ist – nach dem diverse Apps abgeschalten waren – für einen so „alten Esel“ hervorragend!
Die 50GB Festplattenplatz waren dann allerdings doch etwas knapp, so dass Linux noch mal 25GB abgeben musste. Dafür ist aber die Swap-Partition wieder ok ;)
Damit ist mein „Experiment“ beendet, jetzt heißt es erst mal wieder arbeiten.

Beste Grüße,
Stefan Stuhlemmer

Update: Eine Woche später - Linkliste

Ein-zwei Hürden waren dann doch noch zu nehmen, fast immer ging es um passende Treiber. Nachdem auch diese genommen sind, Mobilfunk und diverse VPN-Verbindungen wieder stehen, bleibt meine Einschätzung: Windows 8 läuft auf o. g. Hardware stabil und flüssig.

Das dies nicht auf weniger Leistungshunger zurückzuführen ist, mache ich an der längeren (als bei Windows XP) Ladezeit und der nur noch halb so langen Akkulaufzeit fest. Auch mein Zweitsystem Ubuntu 12.04 LTS hält hier doppel so lange durch.

Die Anzahl an Berichten und Empfehlungen hat erwartungsgemäß stark zugenommen. Mit der folgenden Linkliste kann und will ich daher nur auf einige wenige verweisen:

 

SchließenSchließen
Vollbild